Singlebörsen in Deutschland

Welche Partnervermittlung ist die beste?

Bei der Partnersuche spielen Partnervermittlungen heutzutage eine enorm wichtige Rolle. Fast jeder hat schon einmal versucht, im Internet einen passenden Partner oder einfach nur einen Flirt zu finden. Für die ernsthafte Partnersuche ist das Internet heutzutage eines der besten Alternativen unter den derzeitigen Möglichkeiten.

Die persönliche Partnersuche

Früher hat man sich vielleicht noch im kleinen Rahmen wie in einem Dorf oder in einer Stadt kennengelernt und fast schon aus Mangel an Alternativen zusammengefunden, aber heute steht jedem die Welt offen. Selbst wenn man jemanden aus der Nähe treffen möchte, ist es einfacher, das online zu machen. Viele suchen auch nach einem Partner in der Stadt, in die sie bald ziehen werden oder in der sie noch nicht lange genug leben, um schon wirklich gut zu wissen, wo man am besten jemanden kennenlernt.

Gemeinsamkeiten finden

Partnerschaft

Es ist für viele Leute kaum noch möglich, neben dem Job ganz klassisch auf Partnersuche zu gehen und beispielsweise jemanden abends beim Tanzen kennenzulernen. Außerdem können die Erfolgschancen für eine langfristige Beziehung auf diese Weise schwieriger sein: Einen Partner möchte man sich vielleicht nicht auf Basis seines Tanzstils aussuchen, sondern eher, weil er ähnliche Interessen oder Ziele im Leben hat. Diese zu formulieren ist nicht immer einfach, aber sie in einem Club beim Tanzen auszuhandeln ist eine Herausforderung. So suchen die meisten Partnerschafts- und “Paarungs”-willigen lieber dort, wo man sich mit Text und Eigenschaften vorstellt: Online oder –  eher klassisch –  über Kontaktanzeigen.

Eigenschaft von Singlebörsen

Singlebörsen

Kontaktanzeigen bieten auch die Möglichkeit, nach einem Partner mit den richtigen Eigenschaften zu suchen, aber können für die Bedürfnisse heutzutage langsamer oder auch umständlich erscheinen: Man gibt sie auf und muss warten, bis sie tatsächlich erscheinen (auch online oder gedruckt) und dann heißt es: Abwarten, ob unter den Zuschriften jemand Geeignetes dabei ist. Eine “Kontaktanzeige” in einer Partnerbörse besteht dagegen aus einem kompletten Profil, auf das andere reagieren können, deren Profile man auch gleich lesen kann. In Singlebörsen können Männer und Frauen über eine Suchfunktion die Richtigen finden, sich finden lassen und auch direkt mit Leuten aus der Gegend oder ganz Deutschland Kontakt aufnehmen.

Wir haben die besten Partnerbörsen getestet und zusammengestellt. Dabei haben wir uns alle Partnersuchseiten angesehen: kostenlos und gegen Gebühr, groß und klein. Herausgekommen sind die Größten mit der besten Auswahl, die im Vergleich gut abgeschnitten haben. Weil wir uns ausführlich damit beschäftigt haben, welche Seite das beste Angebot bietet, bleibt der einzelne Vergleich vielleicht sogar erspart. Zusätzlich zu Zahlen und Fakten zu den verschiedenen Singlebörsen haben wir Erfahrungen zusammengetragen und vergleichen die verschiedenen Features.

Die richtige Partnervermittlung finden

Partnersuche

Es ist nicht einfach, die richtige Singlebörse zu finden. Die meisten Partnerbörsen versprechen in etwa das Gleiche: Schnell die große Liebe (oder das gewünschte Date) zu finden. Dabei macht es aber schon einen Unterschied, welche Art von Kennenlernen man anstrebt: Für einen Flirt oder ein Abenteuer möchten die meisten nicht lange suchen. Um den richtigen Partner fürs Leben zu finden, würden viele auch etwas mehr Zeit investieren. Deswegen gibt es einige Kriterien, die man bei der Auswahl einer passenden Singlebörse beachten sollte:


Auswahl in der Singlebörse

Eines der vielen messbaren Argumente, das die großen Singlebörsen für sich bieten, sind ihre Mitgliederzahlen. Die großen Partnervermittlungsseiten werben damit, wie viele Millionen angemeldete Mitglieder sie haben. Natürlich denkt man, dass dann dort die Auswahl auch am besten ist. Man kann aber “am größten” nicht immer mit “am besten” gleichsetzen.
Einige Seiten haben das Problem der Karteileichen: Profile wurden zwar irgendwann angelegt, aber dann nicht mehr besucht, weil er oder sie nur mal schauen wollte. Auch richtige, bezahlte Mitgliedschaften können nach einiger Zeit brachliegen, wenn die Partnerbörse ihr Ziel erfüllt hat: Wer den passenden Partner für eine Beziehung gefunden hat, muss auch nicht mehr suchen. Deswegen sind reine Zahlen über angemeldete Mitglieder nicht am aussagekräftigsten.

Preis

Der Preis, den man für eine Partnervermittlung bezahlen muss, ist auf zwei Weisen relevant: einerseits natürlich, weil man ihn zahlen muss. Andererseits, weil er etwas darüber aussagt, wer sonst noch in der Partnerbörse angemeldet ist. Wer es mit der Suche nicht ernst meint, muss schon sehr viel Geld übrighaben, um mal eben eine Mitgliedschaft zum Spaβ abzuschließen. Umgekehrt bedeutet das nicht, dass in einer kostenlosen Partnerbörse nur Leute unterwegs sind, die schnellen Spaß ohne ernsthafte Absichten suchen. Hier finden sich oft auch eher vorsichtig Suchende oder sehr junge Leute. Das wichtigste Kriterium bleibt jedoch das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Klientel der Website

Singles

Partnerbörsen werben um unterschiedliche Mitglieder und adressieren in ihrer Werbung ganz verschiedene Gruppen von Menschen. Diese Kategorien sind auch bei der Partnersuche relevant. Zum Beispiel werben einige Partnervermittlungen eher um konservative Klienten, die vor allem langfristige, feste Partnerschaften suchen und bei der Partnersuche viel Wert auf Sicherheit legen. Andere Partnerbörsen bleiben lockerer und betont unverbindlicher, indem sie von Anfang an auch Freundschaften oder Affären vermitteln wollen. Dadurch finden sich hier eher Menschen, die spontanes Handeln vorziehen oder keine ganz klassische Beziehung eingehen möchten.

Einfachheit von Anmeldung, Kontoverwaltung und Kündigung

Es gab in den letzten Jahren oft Probleme mit einigen der größeren Partnervermittlungen, weil ihr “Kleingedrucktes” nicht so gestaltet war, dass es leicht zu verstehen (oder auch nur vollständig rechtmäßig) war. Keine Sorge: Auch durch diesen Teil haben wir uns für euch durchgekämpft. Denn kaum jemand hat Zeit und Lust, sich diese Informationen für jede Partnerbörse im Detail anzusehen. Wir haben uns damit beschäftigt und die Seiten rausgesucht, denen man vertrauen kann.

So leicht ist es also leider nicht, von außen auf den Inhalt der Partnervermittlungen zu schließen. Und kaum jemand hat Zeit und Geld, sich bei allen anzumelden, um sie ausführlich zu vergleichen, bevor es überhaupt mit der Partnersuche losgeht. Wir ersparen daher den Stress: Wir haben alle Partnervermittlungen und Singlebörsen getestet und sie verglichen.

Die verschiedenen Singlebörsen

Auf dem deutschen Markt gibt es eine ganze Reihe von Singlebörsen, die mit unterschiedlichen Features aufwarten und sich voneinander abzugrenzen versuchen. Gibt es tatsächlich große Unterschiede zwischen den großen Partnervermittlungen?

Tatsächlich gibt es einige Unterschiede zwischen den verschiedenen Singlebörsen. Zuerst ist hier die die Trennung zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Singlebörsen zu unterscheiden. Wobei die kostenlosen wirklich selten zu finden sind. Der Vorteil der kostenlosen Seite liegt auf der Hand  hier bezahlt man nichts, um einfach mal einen Blick reinzuwerfen. Viele Nachteile ergeben sich direkt daraus: Nicht jeder, der in der kostenlosen Partnerbörse angemeldet ist, meint es auch ernst mit der Partnersuche. Außerdem ist es wesentlich leichter, ein Profil zu faken (also falsche Angaben zu machen), wenn keine Zahlungsinformationen an den Anbieter weitergereicht werden. Hier kann sich wirklich eine Frau aus München als Mann aus Köln anmelden, nur um ihren Spaß zu haben. Dafür kann jedes Mitglied sofort jedem anderen Mitglied eine Nachricht schicken: Es gibt keine Premiummitgliedschaften und damit auch keine Barriere zwischen Nutzern.

Professionelle und seriöse Partnerbörsen bieten ihren Kunden immer den Vorteil der professionellen Persönlichkeitstests. Hier haben sich Psychologen ausführlich mit Partnerschaften beschäftigt und Tests zusammengestellt, die helfen sollen, dass sich Paare finden, die eine Zukunft haben. Wer sich anmeldet, füllt den Testbogen aus und erhält auf vielen Seiten ein Feedback zu diesem Test. Aber er ist nicht nur dazu da, sich selbst einmal darüber Gedanken zu machen, welche Eigenschaften man hat und welche man bei der Partnersuche wichtig findet. Die Ergebnisse werden auch genutzt, um passende Vorschläge zu machen. Solche Partnervermittlungen helfen aktiv dabei, den richtigen Partner zu finden. Hier können zwar auch Mitglieder miteinander Kontakt aufnehmen, doch es gibt dementsprechend auch Partnervorschläge: Singles mit ähnlichen Vorlieben und Wünschen für eine Beziehung.

Was oft vergessen wird, ist die Suchfunktion, die es zusätzlich auf diesen Partnerbörsen gibt: Man kann selbst und aktiv nach anderen suchen. Der Vorteil des Persönlichkeitstests besteht darin, dass man direkt Angaben dazu erhält, wie gut die Person zu einem passt.  Man kann also auf eine Kombination aus der eigenen Intuition und dem wissenschaftlich fundierten Algorithmus vertrauen.

Vorteile von Partnerbörsen

Passende Partner vorgeschlagen bekommen

Onlinedating hat viele Vorteile gegenüber der klassischen Partnersuche. Die Algorithmen, die in den großen Partnervermittlungen verwendet werden, sind einer dieser Vorteile. Denn sie helfen dabei, den passenden Partner zu finden und nicht nur irgendeinen. Weil vorab durch einen Persönlichkeitstest nicht nur die Hobbys und das Lieblingsessen abgefragt werden, sondern vor allem auch Wünsche an eine Beziehung und das Leben, haben die so gefundenen Paare eine viel höhere Chance, lange zusammen zu bleiben. Man hat einfach von Anfang an eine höhere Übereinstimmung, was die wichtigen Fragen angeht: Suchen beide tatsächlich nach einer festen Beziehung oder möchte einer der beiden nur einen Flirt oder ein Abenteuer? Beim Kennenlernen in einer Disco kann sich dies schnell zu einem Missverständnis entwickeln, online gibt es diese Probleme meist nicht.

Bei der Suche direkter Fragen und Antworten bekommen

Das funktioniert auch dadurch, dass es beim Onlinedating leichter ist, Fragen zu stellen. Man kann direkt Fragen stellen, die bei einem realen Treffen oder spontanen Kennenlernen unpassend wären, wenn man noch nicht weiß, ob der andere überhaupt eine Beziehung sucht. Aber beim Onlinedating ist das viel einfacher: Beide suchen eine Beziehung und haben das auch längst deutlich gemacht. Es ist also nichts dabei, zum Beispiel zu fragen, ob der andere auch Kinder plant oder für immer in der Stadt wohnen möchte und so weiter. Diese Fragen können in einer Beziehung zu Streit führen, aber online kann man sie früh klären.

Unterwegs daten

Online-Dating

Vor zehn Jahren hätte das noch seltsam geklungen, aber heute ist es eigentlich nur logisch, dass wir, wenn wir die meisten Gespräche online führen, teilweise von unterwegs arbeiten oder online unser Leben regeln, auch unterwegs flirten wollen. Viele Singlebörsen sind ergänzend mobil zugänglich und man kann sich den Weg zur Arbeit oder eine lange Reise damit vertreiben, den passenden Partner zu finden. Besonders gut ist das natürlich für alle, die viel unterwegs sind: Für Dates hat man nicht immer Zeit und die Vorauswahl durchs Onlinedating ist sehr hilfreich. Und wenn es nicht gleich um eine Beziehung geht, sondern einfach nur um Bekanntschaften an verschiedenen Orten, ist das Dating aus dem Zug oder Flughafen natürlich besonders praktisch.

Erfolgreiche Partnersuche

Man kann seine Chancen in einer Partnerbörse natürlich verbessern oder verschlechtern. Wie im “richtigen Leben” kommt es darauf an, wie man sich präsentiert. Wem es schwerfällt, seine Stärken in einem Profil zu präsentieren, kommen die Persönlichkeitstests zugute, die die Stärken besonders gut nach außen tragen. Aber jeder kann, auch wenn er kein Casanova ist, sein Profil attraktiv für den Personenkreis machen, den er gerne ansprechen möchte.

In unserem Vergleich findest Du die besten Partnerbörsen, hier haben wir Tipps zusammengestellt, wie man das beste Profil erstellen kann:

Auswahl des Profilbilds

Die Chancen, jemanden kennenzulernen, steigen enorm, wenn man ein Bild einstellt. Wenn man sich damit nicht wohlfühlt, ein Ganzkörperfoto zu verwenden, tut ja auch eines nur vom Gesicht bzw. Profil. Irgendein Foto ist sogar immer besser als gar keins. Außerdem sollte es natürlich eher ein Foto sein, auf dem man Spaß hat und kein biometrisches und amtliches Passbild. Vielleicht findet man ein gutes Bild von der letzten Radtour oder einem gemütlichen Abend bei Freunden, auf dem man sich gut getroffen fühlt?

Profil ausfüllen

Ein wirklich ausgefülltes Profil ist auch auf Partnerbörsen erstaunlich selten. Sehr viele Leute verlassen sich darauf, dass sie im Gespräch schon überzeugen werden. Aber es muss erst einmal zum Gespräch kommen! Deswegen sollte man bereits viel über sich im Profil verraten oder andeuten. So schreibt man aber zum Beispiel zu den Lieblingsfilmen lieber nicht “Verrat ich, wenn Du fragst” oder “Zu viele, um sie hier aufzulisten”. Das kann langweilig erscheinen und macht in den meisten fällen eher nicht neugierig. So wird empfohlen lieber “Aus meinem Favoriten stammt das Zitat ‘Es leuchtet blau!'” zu schreiben oder beispielsweise: “aber manchmal zeige ich natürlich auch romantische Seiten. Meine heimliche Schwäche ist Notting Hill”.

Profilfreitext

Man sollte Freitext im Profil nutzen, um ein paar persönliche Worte loszuwerden. Wenn jemand sich durch 20 Profile geklickt hat, liest er irgendwann nicht mehr wirklich, wohin der Partner in den Urlaub fahren möchte und was derjenige am liebsten isst, sondern sucht nach den Unterscheidungsmerkmalen. Die lassen sich am besten im Freitextfeld darstellen. So wird empfohlen ein Zitat auszusuchen, das einem besonders gut gefällt. Wenn einem sonst nichts einfällt, sollte man Klischees vermeiden wie “Lebe jeden Tag als ob es Dein letzter wäre” oder “Lebe Deine Träume, träume nicht Dein Leben” etc. Daher sollte man lieber einen Spruch aus einem Lieblingsfilm oder -buch finden, der einen besonders anspricht. Und vielleicht sollte man auch noch eine Zeile dazu schreiben, wieso das in dieser Partnerbörse relevant ist.

Neben der Gestaltung des Profils ist natürlich auch die erste Nachricht an einen potenziellen Partner in Singlebörsen entscheidend. Man stelle sich vor, man würde selbst eine Nachricht bekommen. Würdest Du wirklich auch auf das 20. “Hi Süße/r!” noch mit einer freundlichen und interessierten Antwort reagieren? Daher sollte man es dem anderen leichter machen, auf eine Nachricht zu antworten, indem man Fragen einbaut, die auch zeigen sollten, dass man einen Blick in das Profil geworfen hat wie zum Beispiel: “Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, in welchem Film es blau leuchtet. Geht es um Polizeiwagen?”.

 

Chefredakteur

Singlebörsen-Test

Wie ist das Preis-Leistungsverhältnis, wie gut ist der Support und wie gut sind die Funktionalitäten?

Wir haben die Singlebörsen auf Herz und Nieren geprüft!

Singlebörsen-Vergleich

Alle Singlebörsen auf einem Blick in einer Vergleichstabelle.

Parship vs eDarling, FriendScout24 vs. ElitePartner, Neu.de vs. FriendScout24 und viele mehr!

Die besten Singlebörsen
2,3 Mio Besucher/Mo
Parship
0,6 Mio Besucher/Mo
eDarling
2 Mio Besucher/Mo
ElitePartner.de
3,3 Mio Besucher/Mo
LoveScout24
21 Mio Besucher/Mo
Zoosk
Ratgeber
Beratung

Partnerschaft und Beziehung verdienen die besten Tipps. An dieser Stelle finden Sie beratende Artikel und Beiträge zum Thema

Weiterlesen
Beziehung

An dieser Stelle finden Sie Tipps gibt zu allen möglichen Bereichen rund um die Beziehung

Weiterlesen
Dating Tipps

Allerdings gibt es mittlerweile eine Reihe von Online Dating Erfahrungen. Wir haben hier ein paar Tipps für das das Internet Dating zusammengestellt

Weiterlesen
FAQ

Das Thema Liebe und Partnerschaft beschäftigt Menschen schon seit Jahrtausenden. Es unterscheidet uns vielleicht gerade von Tieren, dass wir uns nicht nur damit beschäftigen, einen Partner zu finden, sondern auch darüber nachdenken.

Weiterlesen
Fremdgehen

Was findet man in der Affäre. Aufregung? Zuneigung? Körperliche Zärtlichkeit? Hier finden Sie alles rund um das Thema Untreue und Seitensprung.

Weiterlesen
Lokales Dating

Wir haben die besten Orte für Dates in den großen Städten und Regionen Deutschlands getestet und die Ergebnisse hier zusammengestellt.

Weiterlesen